Folgendes sollte dir bewusst sein, wenn du ein Huhn mieten willst:

 

Hennen, die älter sind als drei Jahre, legen nur noch wenige oder gar keine Eier mehr. Damit die Huhnmieter nicht immer weniger Eier bekommen, wollen wir dafür sorgen, dass immer genug Hennen in der Herde sind, die Eier legen. Da die Menge an Hühnern, die wir halten können, begrenzt ist, landen ins Alter gekommene Hennen in der Regel im Suppentopf (bei Dir oder bei uns). Wenn du ein Huhn mietest, kannst du dasselbe Huhn in den Folgejahren weitermieten. Wenn Dein Huhn das Alter von drei Jahren überschreitet und Du es vor dem Suppentopf bewahren willst, kannst Du es selbstverständlich auch dann noch weitermieten (wenn Du auch weiterhin einen Garten mietest). Du bekommst aber dann keine Eier mehr und kannst nur ein zusätzliches Huhn mieten, wenn noch Plätze im Stall frei sind. Wenn Du die Möglichkeit hast, Dein Huhn zu Hause oder anderswo unter vernünftigen Bedingungen selbst zu halten, kannst du es nach drei Jahren auch mitnehmen.

Denk daran: wenn Du Eier im Supermarkt kaufst ist das anders. Legehennen werden in der Regel schon nach ca. 15 Monaten geschlachtet. Unsere Hühner leben zudem auf der Streuobstwiese in einer vernünftigen Herdengröße, haben genug Auslauf und können sich einen Teil ihres Futters selbst suchen. Das ist auch für Biohühner nicht selbstverständlich (Herdengrößen bis 3000 Tiere sind erlaubt)!

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, den Verkehr auf unserer Website zu analysieren. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.